CREATIVE CONSTRUCTION | Digital Innovation - delivered. » Social Media für die Deutsche AIDS-Hilfe

Social Media für die Deutsche AIDS-Hilfe

10. April 2012 Alexander Braun (@almarrone)

Gemeinsam gegen Aids – Gemeinsam für Menschen mit HIV. Das Motto der 1983 in Berlin gegründeten Deutschen AIDS-Hilfe dient als Leitlinie für über 120 regionale Mitglieds-Organisationen. Der Dachverband hat im letzten Jahr seine Anstrengungen im Bereich Social Media forciert. Seine Strategie besteht in einem integrierten Ansatz, der ein inhaltsstarkes und gut gepflegtes Blog, Facebook-Engagement und Twitter zielgruppenspezifisch abgestimmt auf die Stärken der einzelnen Kommunikationskanäle vereint.

Deutsche AIDS-Hilfe

Zum Jahresbeginn konnten wir die Deutsche AIDS-Hilfe als neuen Kunden gewinnen und betreuen seitdem mit frischen Kampagnen-Ideen und Aktionen die Social-Media-Aktivitäten. Eine Professionalisierung des bereits vielversprechenden Social-Media-Engagements sowie ein Ausbau der breiten Facebook-Fan-Basis (über 12.500 Fans) sind das Ziel unserer Zusammenarbeit mit dem Dachverband der AIDS-Hilfen. Die direkte Ansprache relevanter Kerngruppen hat hierbei Priorität und lässt sich mit Hilfe zielgruppenspezifischer Ausrichtung der Kommunikation gut realisieren.

Mit der Umstellung auf die Facebook-Timeline für Unternehmen haben wir den Wiedererkennungswert durch Integration von bereits von der Website bekannten Elementen wie Titel- und Profilbild gesteigert. Schon das Titelbild soll den Zielgruppen die Identifikation mit den Angeboten der AIDS-Hilfe auf einen Blick ermöglichen.

Die Einführung der Facebook-Timeline für Unternehmen nahmen wir zum Anlass, historische Meilensteine des Kampfes der Deutschen AIDS-Hilfe gegen Diskriminierung und Stigmatisierung von HIV und Aids abzubilden. Somit bietet die Chronik nun nicht nur einen Einblick in das tagesaktuelle Geschehen, sondern ermöglicht eine Zeitreise auf Basis spannender, historischer Dokumente.

Die Verwertung  bereits vorhandener Informations-, Audio- und Videoelemente in ansprechender und webkonformer Form, zeigt ihren Erfolg in der regen Debatten-Kultur der Community. Wir unterstützen die Deutsche AIDS-Hilfe hierbei nicht nur in Bezug auf die graphische Konzeption und Umsetzung, sondern mit Hilfe aktiven Social-Media-Monitorings auch bei der redaktionellen Recherche und Identifikation relevanter und spannender Diskussionen, die auf diese Weise proaktiv aufgegriffen werden können. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Deutschen AIDS-Hilfe.

######

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Sie haben ambitionierte Pläne und benötigen Unterstützung? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Kontakt aufnehmen

Ähnliche Artikel

Mark Zuckerberg

Facebook: Newsfeed-Anpassung mit strategischen Konsequenzen für Medien und Unternehmen

Vor vier Jahren haben wir bereits den Newsfeed von Facebook behandelt und die strategischen Herausforderungen von a) Facebook hinsichtlich der Relevanz für seine Nutzer und b) Unternehmen hinsichtlich ihrer Abhängigkeit von einer fremden Plattform aufgezeigt.   Unsere Prognose sehen wir durch Facebooks Ankündigung von heute in beiden zentralen Punkten bestätigt: Zur Steigerung von „wertvollen Interaktionen“ […]

vimedi: Einnahme von Medikamenten einfach sicher

Allein in den USA kommen jedes Jahr 130.000 Menschen ums Leben, weil sie sich nicht an die vorgeschriebene Einnahme von Medikamenten gehalten haben. Abgesehen von diesem traumatischen Erlebnis für so viele Familien, belastet die falsche Einnahme von Medikamenten das Gesundheitssystem mit USD 290 Milliarden pro Jahr. Die Komplexität der korrekten Einnahme von Medikamenten liegt auf der […]

Von Apps zu Messengern: Paradigmenwechsel in Kundenkommunikation und Softwareentwicklung

Von Social Media zu Messengern: Exodus der Jungen

Die Abwanderung der Jungen, sobald sich auch Eltern und Großeltern auf einer Plattform tummeln, ist kein neues Phänomen. Bereits 2014 lagen Zahlen vor, die diesen Exodus von Facebook dokumentierten: 11 Millionen junger Nutzer hatten Facebook seit 2011 verlassen. Privates Textmessaging statt Social-Broadcasting Während dies zunächst als Plattform-Phänomen gesehen wurde, das nichts mit einer grundlegenderen Social-Media-Müdigkeit zu tun zu […]

Alle Artikel