Blog: Handy-Nutzungsverhalten

Kürzlich haben wir im Zuge der Beleuchtung der mobilen Usability die Vorteile und Nachteile des sogenannten Hamburger-Menüs näher betrachtet. Nachdem hier Facebook auf dem Rücken seiner Verbreitung dazu beigetragen hat, das Hamburger-Menü unhinterfragt zum dominanten Design werden zu lassen, mussten App-Hersteller schmerzhaft feststellen, dass das dergestaltige Verstecken von Funktionalitäten zu einer Halbierung der Engagement-Raten führen kann. Auch Facebook hat folglich […]

Mit der exponentiellen Verbreitung der Facebook-Mobile-App verbreitete sich auch ein von Facebook genutztes Design-Pattern meist unreflektiert in anderen Apps und mobilen Website-Darstellungen: das sogenannte Hamburger-Menü (auch Navigation Drawer). Quelle: QBN Mit einem Tap auf dieses in der Regel oben links angeordnete Menü-Element fährt ein Navigationsmenü von der Seite herein und ermöglicht es so, eine Vielzahl […]

Noch wird dem Bereich Mobile Marketing kaum große Beachtung geschenkt. Das wird sich spätestens 2014 ändern, wenn der mobile Internettraffic den der Desktops überholt haben wird. Damit stehen nicht nur die Web-Developer vor einem Paradigmenwechsel, auch die Marketingbranche wird umdenken müssen. Die entscheidenden Fragen knüpfen sich daher an die Überlegungen an, inwiefern der Gebrauch von mobilen Geräten […]

Der mobile Internet-Traffic macht aktuell bereits 15 Prozent des gesamten Internet-Traffics aus und die Anzahl der Nutzer mit mobilem Internetzugang wird die der Nutzer mit Desktop-Zugang 2014 übersteigen (in China ist dies bereits seit 2012 der Fall). Sprunghaftes Wachstum der mobilen Internetnutzung Das Wachstum ist sprunghaft: 40 Prozent der Deutschen nutzen heute bereits das mobile […]

Gestern hat Pew Internet die Ergebnisse ihrer jüngsten Studie zum Handy-Nutzungsverhalten der US-Amerikaner veröffentlicht. Demnach haben 83 Prozent aller Amerikaner ein Mobiltelefon und 35 Prozent ein Smartphone. Während es für die Informationsbeschaffung und zur Unterhaltung unentbehrlich ist und Menschen verbindet, nutzen es 13 Prozent auch, um sich abzuschotten: dieser Prozentsatz gab an, absichtlich den Eindruck erweckt zu haben, ihr Handy zu benutzen, um nicht mit den Leuten