Digital Innovation Breakfast: Health – digitale Potenziale im Gesundheitsmarkt

23. Juli 2015 Alexander Braun (@almarrone)

Mit der Apple Watch kommt Quantified-Self im Massenmarkt an: Gesundheitsdaten werden in der Cloud für die Forschung und die Optimierung der eigenen Gesundheit zugänglich, Versicherungen bieten Prämienreduktionen für das Teilen der Daten an. Die Kosten für die Sequenzierung eines menschlichen Genoms sind in nur 15 Jahren von USD 100 Millionen auf wenige Tausend US-Dollar gefallen, während die Venture-Capital-Investitionen im Segment „Digital Health“ 2014 mit USD 4,1 Milliarden so hoch ausfielen, wie in den drei Jahren davor in Summe.

Venture Capital Funding Health 2014

Nachdem wir uns im Februar auf unserem ersten Digital Innovation Breakfast bereits mit dem Top-Trend „Fintech – Zukunft der Banken“ befasst haben, diskutierten diesmal ausgewiesene Experten des Gesundheitsmarktes zu folgenden Fragestellungen:

Was sind die Trends? Wie stellen sich Pharma, Versicherungen, Tech-Giganten und neue Player im Gesundheitssegment auf und was können Sie voneinander lernen? Welche Besonderheiten bietet dieser Bereich aus Segmentierungs-, Marktzugangs- und Datenschutz-Perspektive und welche Learnings liegen bereits vor?

Im Panel dabei waren:

  • Esther-Kristin Lather – Program Managerin des Grants4Apps Accelerators von Bayer, wo sie für die Konzeption und Umsetzung des kompletten Accelerator-Programms verantwortlich ist (Auswahl der Startups, Mentoring-Programm, vernetzen der Startups mit Bayer und Berlin, Veranstaltungen); sie studierte Molekularbiologie und Bioinformatik an der Uni Potsdam und war zwei Jahre in der internen Unternehmensberatung bei Bayer tätig.
  • Dr. Ralf Belusa – Experte an der Schnittstelle von Health und Technology: er lernte mit 6 Jahren programmieren, gründete sein erstes Unternehmen mit 16, hat kürzlich ein Jahr Astrophysik studiert, schrieb seine Doktorarbeit über humane Zellforschung, Master- und Diplomarbeit in Nanotechnologien und Systemtheorie. Die Wirtschaftswoche zählt den Digital Manager zu den 100 wichtigsten Internetköpfen Deutschlands.
  • Prof. Dr. med. Dr. iur. Christian Dierks – Arzt und Rechtsanwalt sowie Gründungspartner der Kanzlei Dierks + Bohle mit 30 Anwälten, die ausschließlich im Bereich des Gesundheitswesens tätig sind; er ist seit über 20 Jahren im Bereich der Telemedizin und digitalen Kommunikation im Gesundheitswesen unterwegs
  • Markus Hallermann – Co-Founder und CEO von komoot, der App für alle Outdoor-Aktivitäten; er studierte Physik und Materialwirtschaft in München und arbeitete während seiner Doktorarbeit bei General Electric.

Hier die Diskussion in voller Länge:

Bildergalerie

Ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation gewappnet?

Finden Sie anhand unseres Digital Maturity Assessments heraus, wie gut Ihr Unternehmen für den digitalen Wandel gewappnet ist und welche Ansatzpunkte für die Verbesserung existieren.

Digitalen Reifegrad ermitteln

Jetzt starten!

#####

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Sie haben ambitionierte Pläne und benötigen Unterstützung? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Kontakt aufnehmen

Ähnliche Artikel

Podcast #136 | Apple vs Epic-Urteil, der BNPL-Boom, SEC vs Coinbase und smarte Ray-Bans von Facebook

Agnieszka und Alexander sprechen über das Urteil im Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games sowie den Buy Now, Pay Later-Boom.

Podcast #135 | Wahlkampf und Digitalisierung, Rolle rückwärts bei Apple und OnlyFans, HomeOffice-Überwachung

Diesmal geht es bei Agnieszka und Alexander unter anderem um die Bundestagswahl 2021 – im Zeichen der Digitalisierung natürlich.

Podcast #131 | Privacy-Debatte bei Apple, Facebook & Kryptos, Robinhood wird Meme-Stock und der CDU-Fauxpas

Solo-Session mit Alexander, der diesmal den Fokus auf das Thema Privacy angesichts neuer Debatten rund um Apple, Facebook und das US-Infrastrukturförderprogramm legt.

Alle Artikel