Tech-Landschaft im Umbruch durch Abo-Modell und Bots

3. Januar 2017 Agnieszka M. Walorska (@agaw)

Für 2017 und die nächsten Jahre zeichnen sich grundlegende Veränderungen in der Tech- und Medienlandschaft ab, die sowohl die Landschaft im Ganzen neu strukturieren, als auch die Machtverhältnisse in den einzelnen Segmenten beeinflussen werden.

Verschiebungen in der Medienlandschaft: Gaming und Messaging wachsen am stärksten

Der Konsum von Medien wird in den nächsten Jahren insgesamt ansteigen; das größte Wachstum findet sich beim Messaging und Gaming:

Größtes Wachstum im Messaging und Gaming

Grafik: Activate

Die Nutzungszeit wird weiterhin deutlich von Google (inkl. YouTube) und Facebook (inkl. Instagram und WhatsApp) dominiert. Dahinter folgen abgeschlagen Pandora, Apple, Netflix und Co.

Google und Facebook dominieren die Nutzungsdauer

Grafik: Activate

Abo-Modelle ersetzen Pay-to-Download-Apps

Bei der Monetarisierung geht der Trend weiterhin Richtung Abo-Modell, das zunehmend Pay-to-Download-Modelle verdrängt.

Subscription vs. Freemium und Pay to Download

Grafik: Activate

Von den Apps, die mit einem Abo-Modell arbeiten, können Video- und Musik-Streaming-Apps die größten Einnahmen verbuchen, allen voran Spotify.

Spotify führt Liste der Apps mit Subscription-Modell an

Grafik: Activate

Je jünger die Nutzer, desto höher die die Anzahl der abgeschlossenen Abos pro Nutzer:

Anzahl der genutzen Abo-Dienste sinkt mit dem Alter der Nutzer

Grafik: Activate

Hartes Pflaster für neue Apps

Die durchschnittlichen Entwicklungskosten einer App sind in den vergangenen zwei Jahren von USD 75.000 auf USD 100.000 gestiegen. Begleitet war diese Entwicklung mit einem Anstieg der Akquisitionskosten von neuen Nutzern. Diese Entwicklung wird den Erfolg mit einer neuen App weiter erschweren:

Steigende Kosten für Appentwicklung

Grafik: Activate

Geringe App-Nutzung nach Installation

Grafik: Activate

Bots auf dem Vormarsch – aber nur Mittel zum Zweck

Alle großen Konzerne treiben die Entwicklung und Implementierung von Bots für ihre Dienste mit rasanter Geschwindigkeit voran. Trotz des Tempos befinden sich Bots momentan aber noch im Anfangsstadium, insbesondere in Hinblick auf Auffindbarkeit von Diensten, User Experience, Payment-Integration und plattformübergreifender Distribution.

Bots noch im Anfangsstadium

Grafik: Activate

Interessant dabei ist, dass Messaging lediglich ein Mittel zum Zweck darstellt, mit dem die Tech-Konzerne ihre eigentlichen Kernbereiche mit Vorsprüngen in den Bot-Entwicklung schützen wollen.

Messaging nur Nebenkriegsschauplatz

Grafik: Activate

So verwenden Cortana, Siri, Alexa und Facebook M beispielsweise Bing als Default-Suchmaschine, um Google keine Vorteile auf dem Suchmaschinen-Sektor zu überlassen.

Google-Konkurrenten nutzen Bing als Default-Suchmaschine für Bots

Grafik: Activate

Mittlerweile haben sich Best-Practices von Bots für verschiedene Anwendungsbereiche herauskristallisiert: In den Bereichen Produktivität, Kundenservice und E-Commerce eignen sich eher Bot-Konzepte, die den Nutzer sukzessiv durch Entscheidungen führen. Anders hingegen im Bereich von Auto-Systemen, Internet of Things-Applikationen und Medienangeboten – hier haben sich die Bots bewährt, die auf einfache Befehle reagieren oder passive Empfehlungen geben.

Anwendungsfälle Bots

Grafik: Activate

Weitere spanende Erkenntnisse bietet die Studie von Activate „Tech and Media Outlook 2017„.

####

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Sie haben ambitionierte Pläne und benötigen Unterstützung? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Kontakt aufnehmen

Ähnliche Artikel

Podcast #12 | Facebook-Passwörter & Geschäftsmodell, Amazon, Facial Recognition, DNA-Speicher, AI-Musik, 5G

Hier die aktuelle Ausgabe unseres Podcasts dort, wo Sie Ihre Podcasts am liebsten hören: auf iTunes, Spotify, SoundCloud oder Stitcher. Schwerpunkte diese Woche: Sicherheit, Datenschutz und Tech-Ethik: Facebook-Nutzerpasswörter, Boeing-Sicherheit nur als Upgrade, Ad-Targeting ohne Bias, Facial-Recognition ohne Regulierung, AI-Politik in EU und Deutschland 5G: Worum geht’s und welche Hürden sind zu überwinden?   Facebook Nutzerpasswörter unverschlüsselt gespeichert www.wired.com/story/facebook-pas…text-change-yours/ Boeing: Sicherheit nicht […]

Amazons & Apples Angriff auf Hollywood, AI-Hype und -Realität, Facebook mit Privatsphäre-„Pivot“

Hier unsere heutige Newsletter-Ausgabe – auch hier zu abonnieren und dann jede Woche per E-Mail. Viel Spaß bei der Lektüre! Digital Transformation Die University of California begehrt gegen akademischen Verlag Elsevier auf und ist nicht mehr bereit für Abo von Journals zu zahlen. Anfang vom Ende der profitablen Selbstläufer im Verlagsumfeld? Zum Artikel Nicht nur Netflix: Wie Amazon und Apple die Filmindustrie umkrempeln. Warum die Textilindustrie zentral für die erfolgreiche Bekämpfung der Klimawandels […]

Banken hinter den Fintechs, Peak Car erreicht, Hollywood irrelevant, E-Scooter-Hype

Hier unsere heutige Newsletter-Ausgabe – auch hier zu abonnieren und dann jede Woche per E-Mail. Viel Spaß bei der Lektüre! Digital Transformation Netflix räumt bei Oscars ab und krempelt die Filmindustrie um. Ex Paramount- und Fox-CEO Barry Diller bezeichnet Hollywood bereits als irrelevant während Steven Spielberg Netflix von den Oscars ausschließen will (die Verhinderung des technologieinduzierten Wandels ist bei den Record-Labels schon so kolossal erfolgreich gewesen; und […]

Alle Artikel