CREATIVE CONSTRUCTION | Digital Innovation - delivered. » Augmented Reality: Pokémon Go erobert die Welt im Sturm

Augmented Reality: Pokémon Go erobert die Welt im Sturm

11. Juli 2016 Ulli Strozynski (@ullsn)

Das von Nintendo lizensierte Software-Unternehmen Niantic Labs hat letzten Freitag seine Augmented Reality App namens Pokémon Go im amerikanischen und australischen Google Play Store veröffentlicht. Obwohl die App aufgrund zu starker Serverauslastung auf dem europäischen Markt aktuell nur über Umwege per Apk-Download erhältlich ist, befindet sich Pokémon Go bereits auf bestem Kurs, Twitter in Sachen Nutzerzahlen den Rang abzulaufen.

v-twitter-1200x943

Quelle: SimilarWeb

Im Google Play Store unlängst an der Spitze der Downloadcharts angekommen, lässt Pokémon Go bereits App-Giganten wie Snapchat oder Instagram hinter sich.

So befindet sich die App nur wenige Tage nach dem Launch bereits auf rund 6 Prozent aller Android Geräte und hat ganz nebenbei den Marktwert von Nintendo um 7,5 Milliarden USD gesteigert.

Nintendo-Gewinn Pokemon Go

Quelle: Bloomberg

Was sind die Gründe für den Hype?

Das Pokémon-Universum fesselt schon seit Jahrzehnten Generationen von Gamern an Nintendos Handhelds. Pokémon Go schafft es nun, dieses Faszinosum auch auf das Smartphone und in den realen Raum zu übertragen. Mittels GPS-basierter Ortung des Nutzers kann dieser sich durch ein an Google Maps angelehntes virtuelles Abbild seiner Umgebung bewegen und findet dort Bauwerke, Sehenswürdigkeiten und Landschaftsbilder in seiner Nähe wieder, mit denen er im Vorbeigehen interagieren kann und im Zuge dessen er In-App Gegenstände findet.

Screenshot_2016-07-11-12-49-03

Augmented Reality und Geocaching

Beim Erkunden dieser sogenannten Poké-Stops trifft der Nutzer auf seinem Weg immer wieder wilde Pokémon an, die es zu fangen, zu sammeln und zu trainieren gilt. Trifft der Nutzer auf ein Pokémon, aktiviert die App die Kamerafunktion des Smartphones und lässt so das Pokémon auf dem Bildschirm erscheinen: zwischen den Menschen in der Fußgängerzone, auf der Plattform des Fernsehturms, oder sogar in unserem Büro.

Pokemon-Besuch

Das Spiel kombiniert damit gekonnt die Einsatzmöglichkeiten von Augmented Reality mit der Virtualisierung von Geochaching, das als GPS-basierte Schnitzeljagd schon länger über eine eingefleischte Fan-Gemeinde verfügt.

Das Auftreten der Pokémon ist dabei keinesfalls willkürlich. So findet man etwa in der Nähe von Kanälen und Seen Pokémon des Wassertyps und der Besuch auf dem Friedhof lässt Geist-Pokémon erscheinen. Wurde das Pokémon erfolgreich gefangen, wird dem Nutzer die Möglichkeit gegeben, seinen Fang per Screenshot mit der Welt zu teilen und seine Freunde über die Location des Auftretens des jeweiligen Pokémons zu informieren.

Konsequenzen und wirtschaftliches Potenzial

Gamer, die getreu dem Stereotyp eigentlich nur blass zwischen Pizzakartonstapeln im Keller anzutreffen sind, machen plötzlich in Scharen die Straßen und Parks unsicher, treffen ohne Verabredung im Freien bei der Jagd auf ein Pokémon aufeinander und lassen Fahrrad und Auto stehen, um auf dem Weg zur Arbeit zu Fuß fleißig Pokémons einsammeln zu können – und laufen dabei schon mal gegen Bäume und Drehtüren.


Pokémon-Mania im Park bei Sichtung eines seltenen Pokémon

Indem Geschäfte zu Poké-Stops werden, verzeichnen sie plötzlich einen Zulauf potenzieller Kunden. Augmented Reality scheint mit Pokémon Go damit auf einem Schlag im Massenmarkt angekommen zu sein.

##

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Sie haben ambitionierte Pläne und benötigen Unterstützung? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Kontakt aufnehmen

Please leave this field empty.

Ähnliche Artikel

Deloitte Digital Disruption Map

Digitale Trends: Industrien der Transformation – Vortrag Web Professionals

Die exponentielle Entwicklung der Rechenleistung von Prozessoren hat mit ihren tiefgreifenden Konsequenzen dafür gesorgt, dass Technologie heute im allgemeinen Sprachgebrauch mit Informationstechnologie gleichgesetzt wird. Während diese Dynamik unterdessen bekannt ist, gehen viele angestammte Industrien heute jedoch nach wie vor davon aus, dass diese Entwicklungen auf Software und „digitalisierbare Produkte“ beschränkt sind und somit nur begrenzte Konsequenzen für […]

Mary Mekker: Mobile Ads

Internet-Trends 2015: $25+ Mrd. Mobile-Ad-Opportunity und Mobile als industrieübergreifender Treiber der Nutzungsgewohnheiten

Gestern hat Mary Meeker wieder ihren jährlichen Internet-Trend-Report veröffentlicht. Auch dieses Jahr hinken die mobilen Werbeausgaben in Relation zur auf mobilen Geräten verbrachten Zeit noch weit hinterher und Print ist nach wie vor weit übergewichtet – mit entsprechendem unmittelbaren Anpassungsdruck. Neben dem monetären Veränderungsdruck auf existierende Geschäftsmodelle prägt der mobile Nutzungskontext jedoch zunehmend auch die Nutzungserwartungen in jeder Industrie. […]

TV-/Video-Fragmentierung

Meerkat vs. Periscope: Social-Broadcasting und Video-Fragmentierung

Die South-by-Southwest-Konferenz (SXSW) in Austin ist bekannt dafür, dank versammelter Tech-Royalty (und allen, die sich dafür halten) schon mehrfach den Hype kreiert zu haben, der eine Reihe von Startups weit getragen hat: Twitter gehörte 2007 ebenso dazu wie Foursquare 2009 und Airbnb 2011. Auch wenn andere SXSW-Hype-Gewinner wie etwa Highlight von 2012 postwendend wieder in der Versenkung verschwunden sind, schielen daher […]

Alle Artikel

Trends 2017

Trends 2017: Frictionless Travel

Die Reisebranche war eine der ersten Branchen, die durch die Digitalisierung grundlegend verändert wurde. Am meisten waren hiervon zunächst die Reisebüros betroffen. Während noch zur Jahrtausendwende die Urlaubsplanung fast zwangsläufig mit dem Besuch eines Reisebüros verbunden war, kann heutzutage jeder selbst seine Reise einigermaßen bequem im Internet planen und zusammenstellen. Auf Basis aktueller technologischer Entwicklungen […]

Trends 2017: Insurance – On-demand transparency

Durch die Digitalisierung werden Daten zum Kern eines jeden Geschäftsmodells. Für Versicherungen ist dieser Umstand nichts Neues: Daten ermöglichen die Einschätzung von Risiken und standen daher schon immer im Zentrum ihrer Analysen. Mit der Verbreitung von Smartphones in jeder Tasche, Sensoren an jedem Handgelenk und dem Teilen von Inhalten über eine Vielzahl von Plattformen erleben wir […]

Trends 2017: Humanizing healthcare through technology

Das Jahr 2016 war von einer Reihe bahnbrechender Entwicklungen im Gesundheitsbereich gekennzeichnet. Algorithmen können Krebs-Therapien empfehlen, 3D-gedruckte Prothesen sind bereits im Einsatz und Telechirurgie und Telemedizin sind nicht mehr wegzudenken. Genomsequenzierung, Internet of Things, Konnektivität, immer günstigere Sensoren und Hardware, Machine Learning – der Einsatz von Technologie könnte (auch wenn das paradox klingen mag) zur Humanisierung […]

Alle trends